• Max

Das perfekte Hamsterheim

Ein neuer Hamster zieht ein und wünscht sich natürlich ein schönes Zuhause. Nimmt man hier besser einen Käfig oder doch ein altes Aquarium? Wie richte ich das neue Hamsterheim ein, so dass es meiner Fellnase auch gerecht wird?


Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten wie man es seinem Hamster besonders gemütlich machen kann. Dabei gilt aber die Mindestgröße von 100 x 50 cm immer einzuhalten. Eine Grundfläche von mindestens 0,5 m² ist sehr wichtig, damit sich dein Hamster auch schön frei bewegen kann, schließlich verbringt er sein ganzes Leben darin. Hier gilt: Größer ist natürlich immer besser!


Gitterkäfige werden auf dem Markt zu Haus angeboten sind in der richtigen Größe aber schwer zu finden. Hier sollte man darauf achten, dass der Gitterabstand nicht größer als 0,8 - 1,2 cm ist, damit sich dein Hamster nicht durchquetschen kann. Bei Gitterkäfigen gibt es auch immer die Problematik des Gitternagens, dies kann schnell zu einer Störung werden. deswegen gilt gerade hier dem Hamster ausreichend Beschäftigung zu bieten.

Zwar bieten Gitterkäfige wohl die beste Belüftung, aber im Gegensatz zu Aquarien oder Terrarien kann man meist nicht ausreichend einstreuen. Es gilt immer darauf zu achten, dass man mindesten 30 - 40 cm einstreuen kann.


Terrarien bieten dagegen den Vorteil, dass man die Hamster meist von Vorne aus ihrem Zuhause entnehmen. Dies führt dazu, dass die Hamster viel schneller zahm werden. Bei Terrarien oder Aquarien solltest du aber immer darauf achten, dass das Silikon nicht giftig ist, denn dein kleiner Liebling ist ein Nager und nagt daher gerne alles an, was es zwischen die Beißerchen bekommt.


Um deinem neuen Liebling eine optimale Wohlfühloase zu bieten, sind mehrere Etagen auf denen sich dein Hamster frei bewegen kann unumgänglich. Aber bitte achte darauf, dass er nirgendwo im Hamsterheim weiter als 25 cm fallen kann, wir wollen ja nicht dass sich dein Hamster verletzt.

Das neue Zuhause sollte dann mit staubarmen Einstreu befüllt werden. Wie bereits erwähnt sollte man auf einer Fläche von mindestens 100 x 40cm zwischen 30 und 40 cm hoch einstreuen. Dein Hamster freut sich dann sicherlich auch, wenn du ihm zusätzlich zu seinem normalen Einstreu noch besonderes Streu wie Waldboden oder Hanf anbietest.

Zum Nestbau sollten dann Heu und Stroh sowie unparfümiertes Toilettenpapier oder Taschentücher geboten werden. Auch über Hanfmatten, Kräuter oder Papierschnipsel freut sich dein neuer Liebling sicher sehr. Verzichte bitte auf Hamsterwatte! Hamsterwatte zieht Fäden und kann deinem Hamster schnell mal ein Bein anschnüren. Hamster nässen ihr Nest zur Reviermarkierung ein, dadurch kann Hamsterwatte schnell schimmeln.


Für die Fellpflege benötigen Hamster dringend ein Sandbad das mindestens 30 x 30 cm groß ist und mit schönem weichen Chinchillasand gefüllt ist. Auf keinen Fall solltest du Vogelsand verwenden, hier sind kleine Muschelschalen und Anis enthalten. Dies kann zu Verletzungen führen!


Nun bekommt dein Hamster noch eine schöne Einrichtung wie ein Laufrad mit mindestens 28 cm Durchmesser, ein Mehrkammern Schlafhaus, ein Trinknapf und viel Hamster gerechtes Spielzeug und Erlebnissfutter. Dann steht deinem Hamster nichts mehr im Wege in sein neues Zuhause einzuziehen.


Wenn du Hilfe bei der Einrichtung deines neuen Hamsterheims benötigst, fühl dich frei uns zu kontaktieren. Wir helfen dir gerne.

5 Ansichten